^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5



Ich glaub Andreas Brehme hat das mal ziemlich treffend geschildert mit den Worten 'Haste scheiße am Fuß, haste scheiße am Fuß!'

Ein erneuter individueller Fehler schenkt den Gegner das 1:0 und ab dem Zeitpunkt war gute Anfangsphase wie weggeblasen. Man hat jedem Spieler angesehen, dass die Moral gebrochen war. Und so war es dann auch, dass wir die restliche erste Halbzeit im Kollektiv versagt haben! Am liebsten hätten wir elf Spieler ausgewechselt. Aber 1. darf man nur drei mal wechseln und 2. hatten wir mit zwei Spielern aus der Reserve grade mal drei Mann auf der Bank! Nach ein paar Umstellungen zur Halbzeit lief das ganze dann besser, wobei

man das nicht überbewerten darf, da Hedefspor Hattingen das ganze sicherlich bei einem Stand von 4:0 zur Halbzeit in der zweiten Halbzeit nur noch verwaltet hat. Trotz allem hatten wir gute Chancen, um das ganze nochmal spannend zu machen, aber diese haben wir kläglich vergeben. Wo unsere Gegner momentan eine halbe Chance für ein Tor benötigen, brauchen wir neun Chancen für ein Tor.


Solange wir unsere individuellen Fehlerquellen nicht abstellen, werden wir in der Liga leider Gottes keinen Blumentopf gewinnen! Das muss man auch in der Deutlichkeit so sagen. Da nehmen wir jetzt jeden einzelnen in die Pflicht den Karren gemeinsam aus dem Dreck zu ziehen. Das dürfen die Jungs dann auch Dienstag gegen BV Langendreer 07 gerne zeigen.

Schiedsrichter: Stefan Florian (Falke Gelsen) - Zuschauer: 50 
Tore: 0:1 Emmanuel Chukwuebuka Abaraonye (11.), 0:2 Mert Özkan (15.), 0:3 Akin Recber (30.), 0:4 Menav Derin (36.), 1:4 Josue-Serge Massoma (52.)

Zur Galerie - https://www.fupa.net/galerie/tus-heven-hedefspor-hattingen-237971/foto1.html