^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5



Nach der 1:4 Niederlage im Heimspiel gegen FC Italia Bochum, war Hevens Co-Trainer Thomas Knapp sichtlich genervt. Trotzdem stand er uns nach dem Spiel zur Verfügung und äußerte sich zum Spiel gegen Italia Bochum.

Erste Halbzeit spielen wir recht ordentlich, halten den Ball auch gut. Wir haben uns einige Chancen erspielt. Die ersten 35 Minuten hatten wir das Spiel absolut in Griff, und hätten durch Patrick Piotrowski in Führung gehen müssen. In der 42.Minute schlafen wir einen Augenblick und bekommen so kurz vor der Pause noch den Gegentreffer, der uns gar ncht gut getan hatte. Trotzalledem kann man sagen das die erste Halbzeit gut und ansehnlich war, leider aber mit dem glücklichen Ausgang für die Gäste. in der Halbzeitpause wurde angesprochen das wir mehr hinter dem Ball arbeiten müssen, den Druck nach vorne hoch halten müssen und nach einem Ballverlust sofort wieder den Zweikampf suchen müssen und den Ball zurück erobern müssen. Wie man gesehen hat, ist uns das leider nicht gelungen, da wir nicht schnell genug umgeschaltet haben. Und wenn man nur sporadisch mit nach hnten läuft dann kann man auch kein Spiel mehr gewinnen.

In der zweiten Halbzeit sah man das einige Spieler absolute Schwäche mit der Kondition haben, und komplett im kollektiv versagt haben. Das ist meine Meinung, auch wenn man 2-3 Spieler davon raus nehmen kann, da sie es trotzdem versucht haben noch alles zu geben. Auch sah man das es kein richtigen Torabschluss gab, man war nicht zielstrebig genug um doch noch mal anzugreifen, um wenigstens einen Punkt zu retten. Man kann nur froh sein, das einige Spieler, die verletzt waren oder aus dem Urlaub kommen zum nächsten Spiel wieder mit dabei sind und man versuchen kann wieder anzugreifen.

Schiedsrichter: Uwe Ransmann - Zuschauer: k.A. 
Tore: 0:1 Sascha Pöstgens (43.), 0:2 Manuel Gonzalez (70.), 1:2 Patrick Nierychlo (72.), 1:3 Manuel Gonzalez (75.), 1:4 Sascha Pöstgens (90.)