^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5



„Das war Fußball zum abgewöhnen“, kommentierte TuS-Coach Frank Röber den 1:0-Sieg seiner Elf gegen den FSV Witten. In der 60. Minute hatten die Hausherren die Chance, vom Punkt aus in Front zu gehen. Dario Colapietro scheiterte aber an Keeper Dominik Bugla. In der 77. Minute machte es Hevens Andreas Golm besser, sicherte per Foulelfmeter den Dreier. „Wir pfeifen personell aus dem letzten Loch. 14 Ausfälle sind nicht zu kompensieren“, sehnt FSV-Coach Frank Colapietro die Winterpause herbei.

Tore: 0:1 - Golm (77./FE)

Quelle - DerWesten