^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5



Eine lange Fahrt stand uns zum ersten Saisonspiel bevor. Erstes kuriosum stand uns vor dem Anpfiff bevor. Technische Probleme verhinderten uns den Einsatz von drei Spielern, was bei uns alles über den Haufen geworfen hat. Nach vielen Telefonaten konnte das Problem aber behoben werden.

Durch die genannten Probleme waren Umstellungen somit unvermeidbar. Viele Unstimmigkeiten ließen uns nicht gut ins Spiel kommen. Viele einfache Ballverluste ließen Niederschelden immer wieder ins Spiel kommem die viel mit langen Bällen agierten.

In den ersten sechs Minuten hat Niederschelden zwei Großchancen, die Schlussmann Nick Gantowski stark parierte. Das 1:0 endsteht durch einen Freistoß von der rechten Seite, auf den kurzen Pfosten, verlängert keine Chance zu parieren. Das 2:0 kurz darauf nach einem langen Abschlag der immer länger wird und von der Innenverteidigung unterschätzt wird , somit bot sich die Chance zum 2;0 welche auch verwandelt wurde. Weiterhin geschah in der ersten Halbzeit nichts erwähnendes.

Halbzeit 2:
Ein komplett verändertes Bild. Drei Wechsel nahmen wir vor.und die trugen Früchte. Der Ball lief gut, der Gegner musste viel Laufarbeit verrichten die ersten Chancen ließen nicht lange auf sich warten. Der Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte Mateo Zeko. Das Spiel wurde ruppiger, mehrere Nicklichkeiten brachten uns trotzdem nicht aus dem tritt. Von Niederschelden kam nur noch die lange Schiene, kaum noch spielerische Akzente. Je länger das Spiel dauerte desto hektischer wurde es. Wir waren klar spielbestimmend, einzig der entscheidene Pass fehlte. In den letzten Minuten wurde alles riskiert, doch leider wurden wir nicht belohnt.