^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5



Jugendspielgemeinschaft (JSG)

SV Herbede 1916 e.V. und TuS Heven 09 e.V.

Saison 2019/20

Hallo liebe Spieler, hallo liebe Eltern,

nun ist es beschlossen und wird umgesetzt: Der SV Herbede und der TuS Heven kooperieren in der Jugend miteinander - von den Minikickern bis zur A-Jugend in der kommenden Saison 2019/20.

Viele fragen sich jetzt: Was soll das? Was ist passiert? Warum?

Beide Vereine haben die Zeichen der Zeit erkannt und müssen sich dieser anpassen. Fußball ist und bleibt die beliebteste Sportart in Deutschland. Trotzdem gibt es eine, für alle Vereine, sichtbare Abwärtsspirale in der Anzahl von Fußballern. Gerade in der Altersklasse von 15 Jahren bis 19 Jahren hat sich in den letzten zehn Jahren die Anzahl von Spielern, Mannschaften und Spielklassen um die Hälfte reduziert. Aber auch in den jüngeren Altersklassen werden es immer weniger Fußballer.

Spielt man in einer höheren Kreisliga, ist es meist so, dass der nachfolgende Jahrgang sportlich schwächer aufgestellt ist und oft absteigt. Eine durchgehende sportliche Qualität ist bei allen Vereinen nicht gegeben. Zudem nehmen sich die Vereine in Witten, die immer weniger werdenden Spieler gegenseitig weg. Hinzu kommt das vielseitig gewordene Freizeitangebot in der heutigen Zeit.

 

Genau diesen vielen Problemen einer Jugendabteilung wollen beide Vereine positiv mit einer Kooperation entgegentreten. Die beiden Vorsitzenden Marcus Hahn (Herbede) und Peter Kluth (Heven) haben dieses Projekt angeschoben. Beide Jugendvorstände und Trainer haben konstruktiv und harmonisch in mehreren Treffen zueinander gefunden. Alle sind sich einig: Diese Kooperation macht Sinn und wird mit großem Eifer angegangen.

Wir werden in fast allen Altersklassen zwei Mannschaften stellen. Im C- bis A-Jugend Bereich werden wir in den ersten Mannschaften Leistungsfußball in der Kreisliga A / Bezirksliga anbieten. Die zweiten Mannschaften dieser Altersbereiche sollen zukünftig Jahrgangsmannschaften werden. Qualifizierte Trainer werden die Mannschaften trainieren.

Auf beiden Anlagen wird trainiert und gespielt. Natürlich wissen wir, dass die jüngsten Kicker, von den Minis bis zur E-Jugend in dieser Kooperation möglichst auch in ihrer gewohnten Nähe trainieren und spielen sollen. Einzelne Details, wer wo trainiert und spielt, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen. Beide Vereine haben einen internen Vertrag ausgehandelt und beschlossen, wie alles ablaufen soll. Auch ein nicht gewolltes Worst-Case Szenario wurde bedacht.

Alle Verantwortlichen dieser Kooperation wissen, dass es kein einfacher Weg wird. Allen ist bewusst, dass auch Probleme auftauchen werden.

Trotz aller Begründungen, wieso, weshalb, warum wir diese Kooperation eingehen, wird es Kritiker geben. Traditionalisten, die es nicht wahr haben wollen, wie sich die Zeiten verändert haben.

Wir, die Verantwortlichen beider Vereine dieser Kooperation, bitten die Spieler und Eltern:

Gebt diesem Projekt eine Chance. Geht diesen Weg mit uns, kritisiert konstruktiv, schlagt Verbesserungen vor, verzeiht uns Fehler, bietet eure Hilfe an.

Wichtig ist: Geht es alle bitte positiv an, denn diese Kooperation wird sich in Zukunft für den Jugendfußball in Herbede und Heven auszahlen. Davon sind wir überzeugt!

golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet outlet moose knuckles moose knuckle canada max maillots oil paintings stone island outlet stone island uk stone island outlet stone island supreme outlet supreme outlet online
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok