^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5



 

Der TuS Heven spielt in der Sportanlage am Haldenweg in Heven, welche einigen tausend Zuschauern Platz bietet, auch dank einer zum Teil überdachten Tribüne. Gespielt wird auf einem im Jahr 2009 neu gebauten Kunstrasenplatz mit Flutlichtanlage. Die Einweihung erfolgte am 20. Oktober 2009 mit einem Spiel gegen die Amateure von Borussia Dortmund.

Mit dem Umbau der Platzanlage von einem Rasenplatz auf dem jetzigen Platz der Kunstrasenplätze und dem Ascheplatz mit veralteten Umkleidekabinen an dem Standort des neuen Edekas etc. entstand auch plaznah unseren neuen Umkleidekabinen und den Räumen für die Spielutensilien.

Die Tribüne erfolgte im kompletter Eigeninitiative ohne einen städtischen Zuschuß. Lediglich durch die städtischen Auflagen können wir uns jetzt sicher sein, dass die Tribüne aus Leichtbauelementen auch das größte Erdbeben und jegliche Erdrutschen überleben wird. U.a. die Einnahmen von einer gut organisierten Hallenstadtmeisterschaft flossen in dieses Projekt. Bevor wir die Tribünenelemente am Haldenweg aufbauen konnten, wurde ebenfalls in Eigenregie einem ehemaligen Autohändler an der Breiten Straße dessen ehemalige Verkaufshalle abgekauft und erstmal in Kleinarbeit dort abgebaut und zum Haldenweg transportiert.

Und hier wurden tiefe Löcher für die Fundamente für die Säulen gebudelt, Erdgutachten eingeholt und dann in wochenlanger Kleinarbeit durch unsere Ehrenamtler die Tribüne erstellt. Jetzt kann man selbst bei widrigen Witterungsbedingungen den vielen Spielen und den Trainingseinheiten folgen. Da die Tribüne vor dem Umbau der Platzanlage entstand steht sie jetzt leider nicht mehr mittig vor dem Spielfeld.

Vor dem Kleinfeld wurde neben dem Aufgang zu unserem Vereinsheim mit der großen Terasse auch durch anpackende Mitglieder die Stufenelemente aufgebaut. Sie stabilisieren damit den Wall auf dem die vergrößerte Terasse entstand und bieten bei Spielen auf dem Kleinfeld besonders den Eltern unserer Kleinen eine Beobachtungsmöglichkeit nahe am Spielgeschehen.

Der TuS Heven hat bereits viele Highlights erlebt und manchmal blieb auch etwas Geld in unseren Kassen. Die Erlöse von dem Spiel gegen eine Franz-Beckenbauer-Auswahl haben wir dann auch direkt wieder investiert. Gegenüber von den jetzigen Umkleidekabinen und direkt hinter dem Eingang zum Sportplatz entstand ein standfestes Gebäude, in denen Sie während der Spiele Essen und Getränke erhalten können. Wie gut zum Beispiel unsere Würstchen schmecken, können Sie besonders in den Halbzeitpausen an der Schlange vor dem Ausgabefenster ersehen.

 

Aber auch in unserer Vereinsgaststätte, auch ein Produkt der Eigenarbeit, können Sie jederzeit etwas für ihr leibliches Wohl erhalten und das an über 360 Tagen im Jahr und regelmäßig ab 10:00 Uhr morgens und natürlich auch während der Spiele.